Previous Page  30 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 30 / 40 Next Page
Page Background

HAUS DER JUGEND & SENIORENFUSSBALL ISV IT ZEHOE

Nach langer Planungs- und Bau-

zeit hat die Stadt itzehoe am 27.

April 2019 die neue zentrale Ju-

gendeinrichtung an der Gruner-

straße in Betrieb genommen.

Das neue „Haus der Jugend

, in

das 4,5 Mio. Euro investiert wur-

de, ist ein Haus der Begegnung,

der Experimente und der Infor-

mation.

Eine Heimat für die Jugend unserer Stadt.

Hier können sich junge Menschen über Chancen und

Risiken moderner Medien informieren. Lernen, ein

Musikinstrument zu spielen. Hilfen sollen gegeben

werden bei Problemen mit den Eltern, in der Schule,

mit der Freundin oder dem Freund. Es geht um Fragen

Angefangen als mehrspartiger Großverein entwi-

ckelte sich der ISV 09 vor allem in der 2. Hälfte des

letzten Jahrhunderts zu einem

reinen Fußballverein.

Die 1. Mannschaft des Vereins

war bis in die zweithöchste

Klasse aufgestiegen, dem Un-

terbau der 1963 gegründeten

Bundesliga. Alle Aktivitäten

und alle finanziellen Ressourcen wurden für diese

gewaltige Herausforderung gebündelt. Die Einfüh-

rung der 2. Bundesliga leitete einen Niedergang ein,

gepaart mit einem drastischen Zuschauerschwund

aufgrund des Überangebots an Fußball im Fernse-

hen und einem sich stetig ändernden Freizeitver-

halten der Bevölkerung. Vorläufiger Tiefpunkt dieser

Entwicklung ist der Konkurs des ISV 09. Dennoch

gibt es nach wie vor noch fußballerische Aktivitäten

am Lehmwohld: den Trainingsbetrieb der Altliga,

die bereits 1956 gegründet wurde. Beruf, Alter und

Gesundheit, einhergehend mit mangelndem Nach-

wuchs, führte schon mehrfach zu Änderungen im

Spielbetrieb und zu Reorganisationen, doch nach

wie vor gilt: jeden Mittwoch ist Training! Jeder kann

teilnehmen – dabei spielt weder das Alter eine Rolle,

nach der Lebensplanung im Anschluss an die Schule.

Welchen Beruf soll man erlernen, oder doch lieber ein

Studium ergreifen? In allen Fragen

stehen engagierte Erzieher und So-

zialarbeiter zur Seite. Und natürlich

andere Jugendliche.

Das neue „Haus der Jugend” soll

ganz einfach ein sicherer Ort sein,

wo man sich wohl fühlt, andere

junge Menschen trifft. Auch in der

Jugenddisco. Wo man gemeinsam

Musik macht, kocht, Kicker spielt

oder handwerkliche Fähigkeiten erlangt. Ideen werden

gemeinsam gesammelt und gemeinsam entschieden.

„Das neue Haus der Jungend ist ein Ort, an dem Kinder

und Jugendliche Raum und Zeit für ihre Anliegen und

Interessen finden”, beschreibt Carsten Roeder vom

Kinder- und Jugendbüro die neue Einrichtung.

noch die Frage, ob und wie lange jemand beim ISV

09 gespielt hat. Ob im Sommer, ob in der dunklen

Jahreszeit unter Flutlicht oder

im Winter bei Eis und Schnee,

die ISV Altliga trainiert.

Auch das Gesellige kommt

nicht zu kurz. Zwei-, dreimal

im Jahr trifft sich die Altliga

auch am Sonntagvormittag

zu einem Trainingsspiel, um danach gemeinsam

mit den Ehepartnern im Vereinsheim zu speisen.

Besonderer Beliebtheit erfreut sich seit Jahren ein

Trainingsspiel am 2. Weihnachtstag. Mit Besuchern

und Gästen sind die Mannschaften nicht selten

mehr als 11 Spieler stark. Abgerundet wird dieser

Kameradschaft und Zusammenhalt fördernde Ge-

selligkeitsaspekt durch ein Sommerfest und eine

stilvolle Weihnachtsfeier.

Die Altliga des ISV ist ein schlagkräftiges Argument

dafür, dass ältere Fußballspieler nach Beendigung

ihrer Punktspielkarriere nicht „im Abseits“ stehen

müssen, sondern nach wie vor ihrem Hobby nach-

gehen können.

Interessierte können sich gerne bei Manfred Koplin

Telefon 04821/758 69 melden!

Neues „Haus der Jugend”

Aktiver Seniorenfußball beim ISV